baumzaehlen - Urwälder & ihre Bäume

©2017copyright christoph hase

Kurjenrahka-Nationalpark, Finnland – Pukkipalo-Urwald

 

Der Park (29 km²) besteht hauptsächlich aus Moore und ehemaligem Wirtschaftsforst aber viele kleine Waldinseln in der Mitte der Moore sind von Abholzung verschont geblieben und ähneln Urwald1. Der wichtigste von diesen ist Pukkipalo-Urwald, der eindrucksvollste alte Wald Südwest-Finnlands1. Die Bäume sind an vielen Stellen über 150 Jahre alt. Der Wald ist nicht ganz unberührt: einige der größten Bäume wurden in den frühen 1900er Jahren gefällt; trotzdem erzeugt er ein starkes Gefühl von Urwald. Picea abies (Gemeine Fichte) dominiert. Die Baumartendiversität ist gering und die meisten Arten sind sehr leicht zu identifizieren. Pukkipalo liegt auf einer Meereshöhe von ca. 80 m, die jährliche Niederschlagsmenge beträgt ca. 650 mm und die Jahresmitteltemperatur 4,7°C.

 

Ein Wanderpfad führt durch Pukkipalo. Das Zelten ist im Nationalpark nur auf den gekennzeichneten Plätzen erlaubt, von denen keiner in Pukkipalo liegt.

 

Referenzen:

 

1       http://www.luontoon.fi

 

Offizielle Website:

 

http://www.nationalparks.fi/en/kurjenrahkanp


Picea abies (Gemeine Fichte) -Wald. Auch Pinus sylvestris (Waldkiefer, mitte im Vordergrund) und Sorbus aucuparia (Vogelbeere) -Jungwuchs.
Picea abies (Gemeine Fichte) - Pinus sylvestris (Waldkiefer, mit unten grober Rinde und oben rötlicher Rinde) -Wald. Auch Betula pubescens (Moor-Birke) -Jungwuchs.
Picea abies (Gemeine Fichte) -dominierter Wald. Auch Pinus sylvestris (Waldkiefer, rötliche Rinde), Betula pubescens (Moor-Birke, rechts im Vordergrund) und Sorbus aucuparia (Vogelbeere) -Jungwuchs.