baumzaehlen - Urwälder & ihre Bäume

©2017copyright christoph hase

Pacific-Rim-Nationalpark, British Columbia, Kanada

 

Dieser Park besteht aus einem schmalen Streifen (290 km2) von gemäßigtem Regenwald an der Pazifikküste. Der Park gliedert sich in drei Teile: Die nördlichste Long Beach Einheit bietet ein paar Tageswanderungen, der mittlere ist aus einer Reihe von Inseln des Barkley Sounds zusammengesetzt und die bekannte mehrtägige Route West Coast Trail läuft durch die südlichste Einheit. Wenn Sie diesen Wanderweg als ein großes Wildnis-Erlebnis genießen wollen, achten Sie darauf, nicht landeinwärts zu schauen, denn der Park ist so schmal, dass der Kahlschlag an vielen Stellen zwischen den Bäumen sichtbar ist. Etwa auf halben Weg verbreitert das Parkgebiet sich landeinwärts und bildet "Nitinat Triangle". Etwas weiter südlich grenzt Opens internal link in current windowCarmanah-Walbran-Provinzpark an diesen Park.

 

Die wichtigsten hohen Baumarten sind Thuja plicata (Riesen-Lebensbaum), Tsuga heterophylla (Westamerikanische Hemlocktanne), Abies amabilis (Purpur-Tanne) und Picea sitchensis (Sitka-Fichte). Die Baumartenvielfalt ist gering und die meisten Arten sind leicht zu identifizieren. Der größte Baum Kanadas nach Volumen, T. plicata -Baum „Cheewhat Lake Cedar” (449 m3), wächst hier1. Jahresniederschlag beträgt 2000–3200 mm und die Jahresmitteltemperatur ca. 9,5°C. Der Niederschlag ist hoch vor allem im Winter, aber die Sommer sind trockener (Niederschlag von Juni bis August beträgt 150–300 mm).

 

Referenzen:

 

1        Van Pelt, R. (2001): Forest Giants of the Pacific Coast. Global Forest Society.

 

Offizielle Website:

 

http://www.pc.gc.ca/eng/pn-np/bc/pacificrim/index.aspx


Picea sitchensis (Sitka-Fichte) -Küstenwald, Wickaninnish Trail, Long Beach Einheit.
Picea sitchensis (Sitka-Fichte), West Coast Trail.
Thuja plicata (Riesen-Lebensbaum), Rainforest Trail, Long Beach Einheit; im Hintergrund Mitte Tsuga heterophylla (Westamerikanische Hemlocktanne).